Die besten 10 Flirt- und Kennenlerntipps für Frauen

Die besten 10 Flirt- und Kennenlerntipps für Frauen


Gastartikel von Susi Bartmann von mentalLOVE

1. Werde selbst aktiv

Viele von uns Frauen warten darauf, dass ein Mann den ersten Schritt macht, wenn es um das Kennenlernen geht. Du denkst dir vielleicht „er soll mich ansprechen“ oder „er muss herkommen und mich jagen“. Das haben wir schließlich genauso von unseren Müttern und Großmüttern gelernt. Wenn wir jetzt ganz ehrlich sind: dieses Warten ist etwas mühsam, weil du es schließlich nicht selbst beeinflussen kannst, ob du jetzt jemanden kennenlernst oder nicht. Deshalb habe ich eine gute Nachricht für dich: du musst nicht darauf warten, dass ein Mann den ersten Schritt macht und dich anspricht, das kannst du auch selbst tun! Stell dir vor, du stehst an der Bar und ein hübscher Mann steht neben dir. Dann kannst du einfach den Kopf drehen, ihn anlächeln und ihn fragen, welchen Drink er dir empfehlen kann. Ebenso kannst du einem gut aussehenden Mann, der hinter dir bei der Post, beim Bäcker oder vorm Schaufenster steht, ein Kompliment machen. Einfach so, weil dir etwas an ihm gefällt. Werde also selbst aktiv und nimm so dein Liebesleben in die Hand.

2. Zeig Interesse

Nehmen wir an, du siehst auf der anderen Seite des Raumes einen Mann, der dir gefällt. Dann darfst du ihm das ruhig zeigen. Sieh ein paar Mal zu ihm hin und lächle ihn an, damit er dich bemerkt. Er wird zurücklächeln und zu dir kommen, wenn er auch Interesse hat. Natürlich kannst du es ihm auch etwas einfacher machen und ihm langsam näher kommen. Denn in Wahrheit möchte sich ein Mann sicher sein, dass er keine Abfuhr bekommt und er dann den gesamten Weg wieder allein zurücklegen muss und ihm seine Freunde dabei auch noch zusehen. Außerdem wärst du vielleicht verwundert, wie viele Flirtsignale notwendig sind, damit er auch versteht, dass du Interesse hast.

3. Hab eine positive, innere Einstellung

Oft wird erzählt, dass man den Richtigen trifft, wenn man es am wenigsten erwartet. Ich bin davon überzeugt, dass das genau der Zeitpunkt ist, wenn du eine sehr glückliche, innere Einstellung hast und mit deinem eigenen Leben zufrieden bist. Du bist also ein glücklicher Single und brauchst keinen Mann, um glücklich zu sein. Genau dann, wenn du also deine negativen Erfahrungen von früheren Beziehungen loslässt und dein eigenes Leben mit all seinen Facetten genießt, lernst du ihn kennen. Bei mir war das auch so.

4. Die richtigen Plätze um deinen idealen Partner kennenzulernen

Nimm dir Papier und Stift und notiere dir all die Charaktereigenschaften, die dein idealer Partner haben soll. Bekomme dadurch ein klares Bild, welchen Partner du eigentlich möchtest und schreib dir auch seine Freizeitaktivitäten auf. Wenn du das erledigt hast, kannst du dir überlegen, welche Plätze und Orte er besucht und welche Aktivitäten er ausübt. Ist er der gemütliche Typ, der mit seinen Freunden am Sonntag Brunchen geht oder gern abends im Café ein Buch liest? Ist er der sportliche Typ, der am Wochenende als Tennistrainer arbeitet? Werde dir darüber klar, was du willst und besuche statt dem üblichen Stammlokal vor allem im Alltag die neuen Kurse und Plätze, die du dir aufgeschrieben hast.

5. Lerne richtiges Sms schreiben

Ich bin mir sicher, dass du diese langweiligen Nachrichten kennst, die etwas so lauten „Hi! Wie geht’s dir? Was machst du gerade?“ Wir alle haben sie schon mal selbst bekommen und vermutlich auch selbst verschickt. Der Punkt ist: sie geben keinen Anreiz zurückzuschreiben. Der Empfänger hat das Gefühl, er muss den anderen jetzt unterhalten, weil dem gerade langweilig ist. Wie wäre es, wenn du stattdessen soetwas schreibst wie „Bin gerade mit Freunden bowlen, es ist total lustig. Du solltest auch kommen!“ oder „Irgendwie erinnerst du mich an den heißen Typ von der Coca-Cola-Werbung! ;)“ (und wenn er nach weiteren Komplimenten fischt, sagst du, der hat die selbe Frisur…) Geh also deinen Hobbies nach, hab Spaß dabei und lass diesen ich-warte-3-Stunden-bis-ich-zurückschreibe – Blödsinn. Das ist nämlich für beide etwas mühsam. Achte darauf, dass euer Kontakt ausgeglichen ist und ihr euch spannende Geschichten live erzählt. Denn langes hin-und-her-Schreiben kann zu Missverständnissen führen und ist für beide auf Dauer langweilig und möglicherweise auch nervenaufreibend. Wenn ihr euch dann trefft, habt ihr genug Zeit, euch gegenseitig von eurem aufregenden Leben zu erzählen.

6. Sei nicht zu aufdringlich

Nehmen wir an, du hattest schon ein paar Dates mit deiner Flamme und bist total hin und weg. Viele Frauen machen genau dann den Fehler, dass sie ihn auf ein Podest heben, ihn total anhimmeln, mit Nachrichten und Anrufen zuschütten und er auf einmal einen Schritt zurück macht. Lass dir also Zeit, bleib locker und beobachte, wie er dich behandelt. Mit seinen Taten zeigt er dir, was du ihm bedeutest. Es ist ein Unterschied, wenn er sich die ganze Woche nicht meldet und dich dann um 11 Uhr abends anruft und fragt, ob er vorbeikommen kann, als wenn er sich für dich Zeit nimmt, um mit deinem Hund spazieren zu gehen oder für dich kocht.

7. Zeig ihm die beste Version von dir selbst

Egal, ob ihr schon ein paar Dates hattet, oder ihr euch gerade erst frisch kennenlernt: zeig ihm die beste Version von dir. Zeig ihm deine lustige, sexy, fürsorgliche und auch deine freundliche Seite. Lass ihn dadurch erkennen, wie viele tolle Facetten du zu bieten hast und beobachte umgekehrt, welche Seiten er hat und was genau dir an ihm auffällt. Du hast bei eurem gemeinsamen Date schließlich nur 2-3 Stunden Zeit, um all deine großartigen Eigenschaften zu präsentieren. Deshalb gestalte euer Date auch so aufregend wie möglich, damit ihr beide euren Spaß habt.

8. Achte auf seine Körpersprache

Beobachte mal bewusst seine Körpersprache und all die Signale, die er dir sendet. Sucht er deine Nähe, berührt er zufällig deine Hand oder deine Schulter und sieht dir tief in die Augen? Richtet er sich seine Kleidung oder fährt er sich durch die Haare? Du kannst natürlich auch selbst euren Flirt vertiefen, indem du ihn an seiner Schulter berührst und ihn dabei anlächelst oder seinen Arm streifst. Lass einfach kleine Berührungen dezent in euer Gespräch einfließen und sieh dir an, wie er darauf reagiert. Berührt er dich ebenfalls an der Schulter und sucht den Körperkontakt, oder weicht er eher zurück und zeigt körpersprachlich weg von dir?

9. Geh raus aus deiner Komfortzone

Wenn du dich kleinen Herausforderungen stellst, kannst du dadurch deine Komfortzone erweitern. Das ist vor allem beim Flirten und Kennenlernen von neuen Leuten sehr wichtig. Du kannst zum Beispiel einen hübschen Mann im Zug fragen, ob er dir vielleicht eine Seite aus deinem Buch vorlesen könnte. Oder du singst spontan ein Kinderlied und fragst ihn, ob er mitsingen möchte. Im Grunde genommen kann dir nichts passieren. Er sieht dich vielleicht etwas verdutzt an, dann hast du zumindest etwas gewagt und deine eigene Komfortzone verlassen. Er kann aber auch lachen, den Spaß mitmachen und ihr tauscht sogar Nummern aus. Es ist also ziemlich egal, was du sagst, solange du es mit einem charmanten Lächeln verknüpfst. Dadurch kannst du erkennen, dass es durch simple, lustige Aussagen möglich ist, neue Leute kennenzulernen. Hab also Spaß daran und sei offen für neue Gelegenheiten.

10. Sei viel unterwegs und unternimm vieles, was dir Spaß macht

Du wirkst attraktiv, wenn du viel mit deinen Freunden unterwegs bist und dadurch nicht immer Zeit hast für ihn. Somit wird einem Mann vermittelt, dass er auch in der Beziehung mal in Ruhe mit seinen Kumpels feiern kann, weil du auch mit deiner Damen-Runde unterwegs bist. Außerdem sieht er, dass du ein aufregendes Leben führst und möchte gern ein Teil davon werden. Dieses schwer-zu-haben-sein kommt dadurch von alleine, weil du wirklich nicht immer Zeit hast für ihn. Sei also auch nach ein paar Dates weiterhin mit deinen Freunden unterwegs. Somit wird er erkennen, was für eine tolle Frau du bist.

+ There are no comments

Add yours